John Campbelljohn

 

2015-Feb-AC3Meister der slide Blues Gitarre und Songwriter: John Campbelljohn aus Cape Breton Island, Nova Scotia, Kanada. Im Verlauf seiner vier Jahrzehnte langen Karriere hat John zahlreiche Musikpreise gewonnen oder wurde für solche nominiert, darunter auch die Maple Blues Awards.

John Campbelljohn hat sich mit Haut und Haaren der Slidegitarre verschrieben, die er mit seltener Perfektion und Intensität handhabt. Campbelljohn zeigt sich dabei keineswegs als Purist, sondern nimmt immer wieder Anleihen bei anderen Genres. Seiner Herkunft entsprechend fließt etwa das eine oder andere Mal auch ein wenig keltisches Flair ein. Diese Vielfalt verleiht seiner Musik Frische, die insbesondere auch live für gute, launige Stimmung sorgt – ein Rhythmus, der unter die Haut geht.

Im Herbst 1993 veröffentlichte er sein von Kritikern überaus gut aufgenommenes Debüt-Album „How Does It Feel“. Der internationale Durchbruch kam dann 1999 mit „Hook, Slide & Sinker“. Sein Album „Nerves of Steel“ aus dem Jahr 2000 „hebt das Leistungsniveau seines Slide-Spiels in neue Dimensionen“ so der „Rolling Stone“. 2003 folgte das im Hamburger Downtown Bluesclub live aufgenommene Album „The World is Crazy“ sowie im Jahr 2006 „Weight of the World“, für das er die Auszeichnung „Blues Recording of the Year“ bei den East Coast Music Awards erhielt. Unzählige Live-Auftritte in Radio und Fernsehen sowie ausgedehnte Touren hat John Campbelljohn mittlerweile absolviert. Seine Auftritte auf großen Festivals in Europa von Fehmarn über Luzern bis Italien und Kroatien gehörten zu den jeweiligen Höhepunkten.

2016 ist John Campbelljohn bei den Maple Blues Awards in Kanada gleich in drei Kategorien nominiert: Aufnahme/Produzent des Jahres, Gitarrist des Jahres und Songwriter des Jahres. Die Toronto Blues Society (TBS) ehrt mit ihrem National Blues Awards jedes Jahr nationale und internationale kanadische Blueskünstler. Während seiner Karriere spielte John im Studio und Live Shows unter anderem mit Sting, Joni Mitchell, Emmy Lou Harris, Leonard Cohen, Joe Ely, Willie Nelson, Robben Ford & Alvin Lee (Ten Years After) ebenso TV Produktionen von Sony Music Entertainment.

 

Offizelle WebsiteCampbelljohn auf facebook