Jun 192017
 

Juli

06. Juli – Honey Island Swamp Band

Geschichten, die das Leben schreibt: Die vier in New Orleans ansässigen Musiker Aaron Wilkinson, Chris Mule, Garland Paul und Sam Price kannten sich eher flüchtig, bevor jeder individuell für sich entschied, die Stadt wegen des Hurrikans Katrina aus Sicherheitsgründen in Richtung San Francisco zu verlassen. Dort fanden sie dann durch einige Zufälle zusammen, gründeten die Honey Island Swamp Band und zogen nach einiger Zeit wieder zurück in die vom Schicksal geplagte Heimat im Bundesstaat Mississippi. Die Combo wurde um den Hammond-Virtuosen Trevor Brooks ergänzt.

New Orleans galt immer schon als großer Schmelztiegel verschiedener Stile, was die von dort kommenden Bands eigentlich von Grund auf stets interessant machte. Und die beteiligten Musiker können ihre Herkunft kaum verleugnen. Vorherrschend ist bluesiger Roots Rock, bei dem man das Gefühl hat, sich schwitzend mit einem kalten Bier in der Hand irgendwo tief im Süden der USA zu befinden.

Donnerstag, 06. Juli um 20:30

Eintritt: 15 Euro Vorverkauf  18 Euro Abendkasse

mehr

 

9. Juli – Sandra MacBeth & Lorna Thomas

Die schottische Singer/Songwriterin Sandra MacBeth, begleitet von Lorna Thomas am Bass, spielt ihre eigenen Varianten aus melodischem Folk-Pop,  der bestens für ein intimes Konzerterlebnis geeignet ist. Wir freuen uns auf eine „Scottish Night“ mit diesen beiden schottischen Ausnahmekünstlerinnen.

Sonntag, 9. Juli um 20:00 Uhr

Eintritt: frei

 

Weiter Konzerte findet Ihr hier

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)