live on stage

 

 

Januar 2018 | Februar 2018 | März 2018 | April 2018 | Oktober 2018

 

 

Januar

 

 

13. Januar – Three Flying Pigs

Das Konzert fällt leider aus!

Ein Power-Trio der besonderen Art. „Schweinerock“ im Spannungsfeld zwischen Rock ‘n‘ Roll, Blues und Punk. Willie de Ville, The Pretty Things, The Ramones und The Blues Band lassen grüßen.
Alles frisch verpackt und clever arrangiert. Spielfreude und gekonntes Handwerk. Mit Punk-Attitüde.

Das Dreimannorchester groovt wie Hölle. Energie pur, lebendiger als je zuvor.
Die glatten Gesichter täuschen: Diese Jungs sind mit allen Wassern gewaschen.

Samstag, den 13. Januar 21:30 Uhr
Eintritt: 10 Euro Vorverkauf  12 Euro Abendkasse

 

19. Januar – Cliff Stevens Band Cliff_Stevens

Cliff Stevens – Ein großer Gitarrist, der den Blues mit einer von der Straße gehärteten Stimme der Erfahrung singt. Mit seiner Band war er in Europa auf Tour und hat schon viele seiner Zuhörer begeistert. Ein absolutes Muss für jeden Fan der E-Gitarren!

Freitag, den 19. Januar um 21:30 Uhr
Eintritt: 12 Euro Vorverkauf  14 Euro Abendkasse

mehr

 

26. Januar -Paul Lamb & The King Snakes 

K. Szafraniec

Mundharmonika Virtuose PAUL LAMB und seine fantastischen KING SNAKES mit neuer Live-CD auf Tournee !

Paul Lamb & The King Snakes (UK) – Mit Paul Lamb und seinen fantastischen King Snakes dürfen wir einen der weltweit führenden internationalen Top-Acts aus England präsentieren. Die Band vertritt die guten alten Traditionen des Blues und verbindet dabei geschickt den akustischen US-amerikanischen Country-Blues mit dem wummernden Chicago-Blues, würzt es mit einer Prise des typisch britischen Bluesrocks und serviert den einzigartigen Mix mit einem guten Schuss elektrisierenden und tanzbaren Rhythm & Blues. Paul Lamb ist unumstritten einer der weltbesten Bluesharp-Spieler unserer Zeit und wird sein neues Programm, u.a. mit Songs von der neuen CD „Live at the Royal Albert Hall“ in Braunschweig vorstellen. Wir sind stolz darauf, daß es uns gelungen ist, den dreimaligen British Blues Award Preisträger als bester Bluesharpspieler Gross Britanniens mit seinen „Königschlangen“ begrüßen zu dürfen, der in die Londoner „Hall of Fame“ aufgenommen worden ist und dort direkt neben Eric Clapton und Alexis Corner steht!

Wir freuen uns auf ein „schweißtreibendes“ Blueskonzert der absoluten Spitzenklasse.

Freitag, den 26. Januar 21:30 Uhr
Eintritt: 15 Euro Vorverkauf, 18 Euro Abendkasse

 

27. Januar– Touch Pressefoto Touch_E

Nach Jahrzehnten der musikalischen Enthaltsamkeit wollen es die 5 Musiker noch einmal wissen. Zurück in (beinahe) Originalbesetzung startet die Band 2014 ihr lang ersehntes Comeback mit neuem Programm, aber selbstverständlich dürfen auch ihre alten Songs aus den Siebzigern und Achtzigern nicht fehlen.

Samstag, den 27. Januar 21:30 Uhr
Eintritt: 10 Euro Vorverkauf  12 Euro Abendkasse

mehr

Februar

 

03. Februar – Donkey Pilots

Die Donkey Pilots sind eine in Hameln gegründete Rockband. Die Gruppe wird den Stilrichtungen Rock, Alternative Rock, Blues, Psychedelic Rock und Americana zugeordnet. Ihren Stil-Mix bezeichnen sie selbst als „Blow Rock“.

Ende 2016 glänzten sie im Vorprogramm der britischen Kult-Band New Model Army. Wie bereits zu Beginn ihrer Karriere, als das Quartett 2011/2012 vielfach als Opener von Phillip Boa & The Voodooclub Presse und Publikum gleichermaßen überzeugte.

Es folgte das Debütalbum »Garbage Man« mit dem sie unter eigener Flagge 2013/14 mit rund 50 Shows drei Monate lang erfolgreich Clubs und Bars in ganz Deutschland betourten.

Mit ihrem am 22.09.2017 erschienenen neuen Album »Serious Men« und mit der unverkennbaren Note der DONKEY PILOTS und ihrer Devise: „Wer sind wir, dass wir auf abgefahrene Züge aufspringen? Wir sind Piloten und keine Tramps!“ im Gepäck, trotzen sie erneut mit großer Leidenschaft jeder Konvention, kreieren und servieren ihre ureigene Vorstellung von Rockmusik und schmutzigem Blues.

Und das am liebsten live mit ihrem Publikum!

Samstag, den 03. Februar um 21:30 Uhr

Eintritt: frei

 

04. Februar – Frogbelly and Symphony mit Special Guest Ash Gray

Frogbelly and Symphony ist ein internationales Quartett mit weitreichenden musikalischen Wurzeln. Die Gruppe ist sowohl in New York (USA) als auch in Sheffield (GB) zuhause. Thomas Hanley, Liz Hanley, Ben Trott, und Ray Rizzo vereinen die Stilrichtungen Rock, progressiven Pop sowie traditionellen irischen, englischen und amerikanischen Folk zu einer neuen Musikart, die den Hörer mit jedem Song aufs neue zu überraschen und begeistern vermag.

Eingängige Melodien und Lyrik werden untermalt von Violine, Klavier, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Dabei geht es mal rauher und mal sanfter zur Sache, jedoch immer mit der für diese Gruppe charakteristischen Verspieltheit.

Eine wirkliche Perle aus dem Bereich Alternative Music.

Mit im Gepäck und als Vorprogram gibt es Feinsten Country Blues von „Ash Gray“ aus Austin, Texas!

Ash Gray wird auf einem seiner wenigen Deutschlandauftritte sein Brandneues Album “Chicken Wire” vorstellen.

Sonntag, den 04. Februar um 19:00 Uhr

Eintritt: frei

 

10. Februar – Hannes Bauers Orchester Gnadenlos

HANNES BAUER und sein ORCHESTER GNADENLOS touren auch in diesem Jahr wieder mit Volldampf durch die deutschen Lande.

Das „Orchester“ besteht aus drei Mann, die den Rock & Roll entweder erfunden haben, oder er ist für sie erfunden worden. Die bärenstarken deutschen Texte entspringen allesamt dem Rock & Roll-Zigeunerleben zwischen Pommesbude, Autobahn-Raststätte, Hilton-Hotel und – HAMBURG – ST. PAULI. Die Band (Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Bass) geht tierisch ab. Ihre Stücke und Texte schreiben sie selbst, man hat es also nicht mit einer Nachspielband zu tun.

Wenn Hannes Bauer beim „Porsche-Blues“ seine Finger wie einen geölten Blitz über die Saiten fegen lässt, hat man das Gefühl, man ist mit 300 km/h auf der Überholspur der Autobahn unterwegs. Die Musiker geben im Verlauf des Abends jeder ein Solo zum Besten, wo klar wird: Alle sind Meister auf ihrem Instrument. Man fragt sich unwillkürlich: Kommt der Rock & Roll eigentlich aus Amerika oder aus Hamburg an der Elbe?

Samstag, den 10. Februar 21:30 Uhr

Eintritt: 13 Euro Vorverkauf/15 Euro Abendkasse

 

15. Februar – Mitch Ryder feat. Engerling Blues BandM.Ryder

Ur-Rocker Mitch Ryder aus Detroid rockt mit der Engerling Blues Band unsere Bühne. Seien Sie dabei, wenn er mit seinen einzigartigen Songs wie „Aint nobody white can sing the blues“ unsere Bar zum Musik-Erlebnis macht.

Karten sind ab sofort in der Bar erhältlich!

Donnerstag, den 15. Februar Einlass 19:00 Uhr, Beginn um 20:30 Uhr
Eintritt: 23 Euro Vorverkauf  25 Euro Abendkasse

mehr

 

24. Februar – Q-bic

Neben zahlreichen Auftritten in Clubs und bei großen Festivals brachten Q-bic auch das tanzwütige Party-Volk in Städten wie Kassel, Kiel, Hamburg oder Berlin grooven. In der Musik von Q-bic sind es die feinfühligen Arrangements und die starken Hooklines der Songs, die sich häufig in unaufdringlicher Weise in das Ohr des Zuhörers winden, sich dort schließlich festsetzen und die Fans handgemachter Funk-, Soul- und Disco-Musik begeistern.

Samstag, den 24. Februar 21:30 Uhr
Eintritt: Frei

mehr

 

März

01. März –  Aynsley Lister

Nach sieben Studioalben, drei Live-Alben und regelmäßigen, ausverkauften Tourneen in ganz Europa muß man Aynsley Lister eigentlich nicht mehr groß vorstellen. Der britische Gitarrist, Sänger und Songwriter hat sich in der Blues/Rock-Szene in den letzten 18 Jahren einen exzellenten Ruf erspielt. Nun legt er sein neues Studioalbum „Eyes Wide Open“ vor; ein wunderbares, kühnes und eingängiges Album zeitgenössischen Blues/Rocks, mit dem der 39jährige Brite sowohl seine bisherigen Fans begeistern, als auch neues Publikum dazugewinnen wird und dessen Genre-übergreifender Sound eine konsequente Fortsetzung seiner vorangegangenen Alben darstellt, von denen der Mann aus Leicester bereits über 100.000 Stück verkauft hat.

Das neue Album untermauert Aynsley’s Reputation, Blues, Rock, Pop und sogar etwas Soul geschickt miteinander zu verbinden. Eingängige Melodien fügen sich nahtlos zusammen mit brennenden Blues-Soli, die so leidenschaftlich wie geschmackvoll sind.

„Eyes Wide Open“ ist Aynsley’s neuestes Werk, auf dem er konsequent seinen eigenen musikalischen Weg weitergeht. Selbstbewusst, innovativ und reichhaltig kommen die Erfahrungen aus 18 Jahren Touring, elf Album-Veröffentlichungen und eigenen Erlebnissen als Musiker in „Eyes Wide Open“ zum tragen.

Donnertstag, den 01. März um 20:30 Uhr
Eintritt: tba

mehr

 

09. März – Miller Anderson BandMiller-Anderson

Gitarrist, Sänger, Songwriter und Woodstock Veteran Miller Anderson, spielte schon seit den 60ern mit allen Top Bands der internationalen Musikszene. Er kennt sie alle und war bereits in ganz Europa auf Tour – ein Veteran der nun auch die Barnabys Blues Band besucht. Seid dabei!

Freitag, den 09. März 21:30 Uhr
Eintritt: Vorverkauf 22 Euro, Abendkasse 25 Euro

mehr

 

23. März – Chris Kramer & Beatbox ’n‘ Blues

Das innovative Trio (Foto: Raphael Tenschert) macht sich daran, dem alterwürdigen Blues mächtig Dampf zu machen. Die verwegene Idee, zwei Gitarren, Gesang und Mundharmonika mit der artfremden Beatbox zu kreuzen, funktioniert prächtig und geht als Liveact heftig zur Sache.
Alle drei Musiker sind Meister ihres Fachs und bringen das Publikum mit vielschichtigen Soli auf Gitarre, Mundharmonika und der ungewöhnlichen Beatbox zum Erstaunen, Mitgrooven und Zugabefordern.
Mal traditionell bluesig, mal grooveorientiert funky, mal rau, rockig und elektrisch, mal sanft, einfühlsam und akustisch – das Trio beherrscht das Handwerk perfekt. Und weil unbändige Spielfreude die drei nach vorne peitscht, ist für das begeisterte Publikum beste Unterhaltung garantiert.
Besetzung: Chris Kramer (Mundharmonika, Gitarre, Gesang), Kevin O Neal (Beatbox) und Sean Athens (Gitarre).

Freitag, den 23. März 21:30 Uhr
Eintritt: Vorverkauf 15 Euro, Abendkasse 18 Euro

mehr

 

31. März– Willi’s Poor Boys

Godfather „Willie the Pimp“ verkuppelt ehemalige Mitglieder der „Booze Band“ und der „Blues Bandits“ in ein Abhängigkeitsverhältnis mit den „Poor Boys“. Der Pimp, der Doc, der Dude und der Trull bringen bekannte, nicht oft gespielte R&B-Songs in ureigener Interpretation mit viel Können auf die Bühne.

Samstag, den 31. März um 21:30 Uhr

Eintritt: frei

mehr

 

April

 

08. April – Mason Rack Band Mason_Rack_Band

Blues, Rock und extravagante Bühnen-Action sind das Markenzeichen der Mason Rack Band aus Australien. Jamie Roberts spielt am Bass, Jules Keshan das Schlagzeug und Namensgeber Mason Rack die Slide Guitar. Der Sound der drei Jungs der australischen Goldküste ist mal brachial und mal rau-rockig, bleibt jedoch immer bei seinen Blues-Wurzeln.

Sonntag, 08. April um 20:30 Uhr

Eintritt: tba

mehr

Oktober

 

13. Oktober – John Campbelljohn 2015-Feb-AC3

Meister der Slide Blues Gitarre und Songwriter: John Campbelljohn aus Cape Breton Island, Nova Scotia, Kanada. Im Verlauf seiner vier Jahrzehnte langen Karriere hat John zahlreiche Musikpreise gewonnen oder wurde für solche nominiert, darunter auch die Maple Blues Awards.

John Campbelljohn hat sich mit Haut und Haaren der Slidegitarre verschrieben, die er mit seltener Perfektion und Intensität handhabt. Campbelljohn zeigt sich dabei keineswegs als Purist, sondern nimmt immer wieder Anleihen bei anderen Genres. Seiner Herkunft entsprechend fließt etwa das eine oder andere Mal auch ein wenig keltisches Flair ein. Diese Vielfalt verleiht seiner Musik Frische, die insbesondere auch live für gute, launige Stimmung sorgt – ein Rhythmus, der unter die Haut geht.

Samstag, den 13. Oktober um 21:30 Uhr
Eintritt: tba

mehr

  6 Responses to “live on stage”

  1. Hi Peter Are we all set for Dec 12th and do you need some posters cheers Alan

  2. OK Peter posters on the way

  3. Hallo,
    der folgende Text zum Konzert-Termin 2. April Fowokan ist unplausibel.
    Da steht etwas von Di 05. August! Das war 2014 … und ich war sogar da und habe das Konzert genossen.

    Gruß
    Felix

    P.S.: Ich könnte mir gut vorstellen, dass ich mit meiner Band jixmazz im Barnabys auftrete.
    Was benötigt ihr für ein Bewerbung? Infos auch via Website http://www.jixmazz.de

    • Hallo Felix,
      danke für deinen Hinweis, muss natürlich korrigiert werden. Für eine Band Bewerbung sende doch bitte eine E-Mail an unseren Musik-Chef, den Master of Desater Peter@barnabys-bs.de.

      LG Kalle vom Team der BBB