2020

 

 Januar

 

04. Januar – Parkhouse

Parkhouse ist die älteste Boygroup Braunschweigs. Handgemachte, selbstgebastelte und gerade deshalb so legendäre Rockmusik mit Tendenz zum Funk. Lasst euch dieses heimische Musikerlebnis nicht entgehen.

Samstag, den 4. Januar 21:30Uhr
Eintritt: 8 Euro Vorverkauf, 10 Euro Abendkasse

 

11. Januar – The What

The What spielen ihr neues Programm. Da gibt es neben The Who viele Songs von anderen Bands, die in der Rockgeschichte mit der gleichen Power das Publikum begeistert haben und immer noch begeistern. An diesem Abend kann man die Foo Fighters, Stoneage, Arctic Monkeys und viele andere Bands neben den Songs von The Who hören und genießen.
Nach über 20 Jahren Live Konzerte wird bei diesem Konzert richtig satte Rockmusik zu hören sein. Alles mit dem „punch“ von The Who, zeitlos von The What auf die Bühne gebracht.

Samstag, den 11. Januar um 21:30 Uhr
Eintritt: frei

 

18. Januar – Stomping Central Session

Es ist mal wieder Session-Time. Die Stomping Central Session soll gerade jungen Musikern die Chance geben ein Publikum zu finden. Aber auch den Musik-Konsumenten soll die tolle Stimmung in Braunschweigs kleinsten “Konzerthalle” viel Spaß machen!!!!

Samstag, 18. Januar ab 21:00 Uhr

Eintritt: frei

 

18. Januar – The Silver Rockets

Seit Anfang des Jahres 2019 legen die Musiker von „Silver Rockets“ ständig Kohle nach und heizen ihrem  Publikum damit mächtig ein.
Da spielt es keine Rolle ob der „Mystery Train“ auf Stationen wie dem Bikertreffen in Salzgitter oder  auf der Mai Kundgebung in Peine oder den eigenen Konzerten und Veranstaltungen die Passagiere mitreißt. Die pure Energie des allzeit überlebenden Rockabilly sorgt für den nötigen Druck im Kessel!!!

Die Silver Rockets sind eine Band deren Mitglieder mit dem Rock ́n Roll aufgewachsen sind und schon seit ihrer Jugendzeit diese Musik bis heute, in verschieden Bandformationen gespielt haben. Die Musiker sind: Dieter Hasse (Vocal), Norbert Windhorst (Drum), Frank Berger (Guitar), Peter Schiebler (Kontra Bass)
Die Silver Rockets spielen Musik im Stille der 50 Jahre, wie ihn schon unsere Großeltern gehört haben. Zu hören (und sehen) gibt es Rock ́n Roll, Rockabily und Country Coverversionen, z.B. von Bill Halley, Elvis Presley, Carl Perkins, Johnny Burnette etc..

Gepaart mit reichlich Humor holt die Band mit ihrer Show alle tanzwütigen von den Stühlen.

Samstag, den 18. Januar 21:30Uhr
Eintritt: frei

 

25. Januar – Kai Strauss & The Electric Blues AllstarsKai Strauss zählt zum kleinen Kreis europäischer Bluesmusiker, denen auch amerikanische Kollegen und Kritiker einen authentischen Stil attestieren. Drei deutsche Blues Awards, 2016, 2015 und 2014, TV- Auftritte, Magazincover sowie Konzerte in über 20 Ländern sind bemerkenswerte Eckdaten in Strauss‘ Karriere.

Auf der Bühne „überzeugt der sympathische Westfale mit sehr viel Ausstrahlung, hat ein gutes Gespür für die Stimmung im Publikum und weiß sie an den richtigen Stellen zum Überkochen zu bringen.“ schreibt Rheinpfalz.de, während das Nachrichtenportal eurojournalist.eu sich nicht zurückhält, Strauss den Titel „Deutschlands Blues-Gitarrist der Stunde“ zu geben.
Kai Strauss & The Electric Blues Allstars live ist ein mitreißendes Konzerterlebnis, souverän dargeboten von einer international besetzten Band und einem Frontmann, der immer zeigt wo der Hammer hängt.

Samstag, den 25. Januar 21:30 Uhr
Eintritt: 15 Euro Vorverkauf, 17 Euro Abendkasse

 

01. Februar – Poor Boys

Eigentlich sind die Member der Poor Boys eine Familie sizilianischer Provenienz, die eine gemeinsame Vorliebe für Rockmusik teilt. Es passt kein Blatt zwischen diese Machos alter Schule. Wein, Weib und Gesang sind schon von klein auf ihre Hobbys gewesen. Die letzten 40 Jahre ihres Lebens waren der pure Rock’n’Roll und das merkt man ihrer Musik in jeder Hinsicht an. Was sagten die Größen der Rockmusik über diese Band?

„The boys are all going for one goal and that’s Rock’n’Roll at its most.“

Satter Rythm’n’Blues, vorgetragen von den ultimativen Haudegen der Braunschweiger Region. Die Poor Boys sind ein unbedingtes Muss für jeden Rockfan. Kick Ass and enjoy the concert.

Samstag, den 01. Februar um 21:30 Uhr

Eintritt: frei

mehr

 

8. Februar – Dry Riverbed Trio

Das Dry Riverbed Trio stand erstmals 2014 gemeinsam auf der Bühne. Nach einer Reihe erfolgreicher Gigs in den Niederlanden beschloss die Band, ihren eigenen Sound als Rhythm’n’Blues- und Indie-Country-Combo zu entwickeln. Das Trio lässt sich von Gruppen aus dem Blues und dem Country-Spektrum der alten Schule inspirieren.

Ihre Sets sind energiegeladene Events voller Leidenschaft, Freude und Kontakt zwischen den Musikern auf der Bühne. Dusty Ciggaar zeigt sein meisterhaftes Können als Gitarrist der Band, unterstützt von Darryl Ciggaar am Schlagzeug und Ronald Tilgenkamp am Bass.

Samstag, den 8. Februar 21:30 Uhr
Eintritt: 13 Euro Vorverkauf, 15 Euro Abendkasse

 

15. Februar – HUK 

Einprägsame Hooklines und ausdrucksstarker Gesang – HUK überzeugt mit dem richtigen Gespür für das musikalisch Wesentliche.

HUK, das sind André Huk, Uwe Johannes (weepin willow, the beagles, change partners), Michael Fabian (SON) und Harald Groß (pretty in pink, wing band).
Seit mehr als 25 Jahren ist Andre Huk in verschiedensten musikalische Formationen unterwegs.

Mit The Beagles und Change Partners auch bundesweit aktiv, konnte er sich bereits eine anerkennenswerte Fangemeinde über die Region Braunschweig hinaus erspielen. Mit HUK erfolgt die Konzentration auf seine musikalischen Gene. Die Songs bündeln seine Einflüsse aus den Genres Folk, Rock, Blues wobei keine Schublade recht zu passen scheint.

Samstag, den 15. Februar 21:30 Uhr
Eintritt: frei

 

20. Februar – Mitch Ryder feat. Engerling Blues BandM.Ryder

Es ist wieder soweit: Ur-Rocker Mitch Ryder aus Detroid rockt mit der Engerling Blues Band unsere Bühne. Seien Sie dabei, wenn er mit seinen einzigartigen Songs wie „Aint nobody white can sing the blues“ unsere Bar zum Musik-Erlebnis macht.

NO SMOKING TONIGHT

Wegen des großen Interesses empfehlen wir den Vorverkauf.

Donnerstag, den 20. Februar um 21:00 Uhr
Eintritt: 28 Euro Vorverkauf, 30 Euro Abendkasse

mehr