2022

 

2022

 

27. Januar – Elizabeth Lee & Martin Hauke (2G-plus)

Es gilt 2-G plus und die allgemeinen Hygieneregeln. Die Kontaktdaten sind entweder schriftlich anzugeben oder Ihr benutzt die Luca-App.
 
Donnerstag, den 09. Februar um 20:30 Uhr
Eintritt: frei

Februar

09. Februar – Mitch Ryder feat. Engerling

Das Konzert wurde leider abgesagt. 

 
 
 
 
 

6. März – Manu Lanvin (3-G)

Manu Lanvin & The Devils Blues sind Frankreichs heißester Classic Rock / Blues Rock Export diese Tage. Zielsicher spielt das Powertrio um Namensgeber Manu eine brodelnde Mischung aus erdigem Blues, treibendem Boogie und eindringlichen Rock und Pop Elementen. Ihre eternale Hymne „Blues, booze and Rock’n’Roll“ von 2016 ist wohl einer der besten klassischen Rocksongs der letzten Jahre. 2019 waren sie auf großer Fahrt, ihr frisches Album „Grand casino“ zu promoten, welches wieder einen Schritt zurück zu den bluesrockenden Wurzeln tut, bei gleichbleibender jugendlicher Frische. 2020 nach einem erfolgreichen Auftakt der Corona Dämpfer, aber für die Zukunft geht es weiter in die Vollen. Es darf eine Menge erwartet werden.
Es gilt 3-G und die allgemeinen Hygieneregeln. Die Kontaktdaten sind entweder schriftlich anzugeben oder Ihr benutzt die Luca-App!!!
 
Beginn: Sonntag, 6. März 2022 um 19:00 Uhr

Eintritt: Vorverkauf 13€, Abendkasse 15€

09. April – Rose Bogey´s

Die Prediger der Sinnlichkeit
2015 fanden sich die Urgesteine der Magdeburger Rockszene zusammen, um im Namen des Blues, Rock & Roll selbigen in all seinen Facetten als Prediger der Sinnlichkeit zu zelebrieren.
Dieser Plan ging auf und sie touren seither durch die Republik und Europa.
Nach einer Umbesetzung 2019 ist nunmehr Mr. Mike Ford, Blues Gitarrist Britischer Herkunft, aus Peine fester Bestandteil der Formation.
DREI Typen, zwei Hüte, eine fulminante Live Show!
Authentisch, intensiv, Rose Bogey’ s!
Beginn: Samstag, 9. April 2022 um 21:00 Uhr

Eintritt: frei

17. April – Neal Black and the Healers mit Special Guest Janet Martin 

Neal Black and the Healers sind eine feste Größe in unserem Programm.
Der texanische Gitarrist und Sänger Neal Black hat in seiner langen musikalischen Karriere bereits mit zahlreichen bekannten Bluesgrößen gespielt – ob im Studio oder „Live on Stage“.

Sonnstag, den 17. April 21:00 Uhr
Eintritt: 17 Euro Abendkasse

22. Arpil – The Stormy Weather Band 

Ganz sicher hat jedes einzelne Mitglied der Stormy Weather Band seine Gurus, Idole oder musikalischen Lieblingsgenres. Und gerade das Zusammenspiel des Einbringens der unterschiedlichen Einflüsse ergibt einen musikalischen Schmelztiegel, der es in sich hat. Das Ergebnis
ist wiederum einzigartig und unterscheidet sich extrem von dem „Nachgeäffe“ der Tribute Bands.
Die Stormy Weather Band interpretiert Songs, die zum allgemeinen Erbe des Rock’n’Roll und somit uns allen gehören und serviert sie auf ihre Weise, mal pikant, mal süß, mal scharf und auf jeden Fall mit viel viel Soul. Die Auswahl des Programms geht durch einen strengen Selektionsprozess und ist am Ende Bullet proofed.

 
Freitag, 22. April um 21:00 Uhr
Eintritt: 10 Euro Abendkasse
 
30. April – The Tangleheads
Zum vierten Mal entern THE TANGLEHEADS die Bühne der Barnabys Blues Bar. Und jedes Mal war es ein voller Erfolg.
Da passt es, dass sie jetzt auch zu viert sind.
Seit ein paar Monaten werden sie von Alex van den Berg (Beatles Connection, GENESES) hervorragend an den Drums unterstützt.
Freut euch auf viele gelungene Cover Interpretationen von bekannten und weniger bekannten Rocksongs aus fünf Jahrzehnten.
Und auch zwei bis vier eigene Stücke aus der Feder von Murph haben sie im Gepäck.
 
Samstag, 30. April um 21:00 Uhr
Eintritt: frei
 

07. Mai – Rocking Horse  rocking_horse

Die entfesselte Kraft der 4 jungen Musiker von Rocking Horse lässt alles und jeden unter sich erbeben. Zugleich huldigen die sie dem Rock`n´Roll, Rhythm`n´Blues und dem Country in aller Kraft und Herrlichkeit. Für die Zuschauer ist so ein Ausritt mit dem Horse zumeist eine unvergesslich schöne Zeit!

Samstag, den 07. Mai um 21:00 Uhr
Eintritt: tba

14. Mai – Willie & The Bandits

Das Trio aus dem englischen Plymouth versteht es, Blues, Rock, Psychedelic, Folk als klassischen englischen Rock mit psychedelischem Einschlag zu verbinden.

Das Trio aus dem englischen Plymouth versteht es, US-amerikanische Roots als auch klassischen englischen Rock mit psychedelischem Einschlag zu verquicken. Blues, Rock, Psychedelic, Folk und die rhythmische Offenheit von Jam-Bands werden vom gebürtigen Australier Wille Edward zur eigenen Sache gemacht.

Höchst virtuos gehen die Musiker zu Werke, die Fingerfertigkeit erinnert an John Butler, das Slide-Spiel an Ben Harper, die Dynamik der Songs an Dave Matthews, die stadiontauglichen Songs an Pearl Jam.

Die britischen Medien bezeichneten die Band im Jahr 2017 zwar als die beste Liveband der Insel, aber zeitgleich auch als das bestgehütete Geheimnis Großbritanniens. “Die beste Support-Band, die wir je hatten” lobten sie Deep Purple und Joe Bonamassa sagte über sie: “Wille ist ein fantastischer Slide-Spieler, ich liebe was die Jungs machen.”

Samstag, den 14. Mai um 21:00 Uhr
Eintritt: 18 Euro Vorverkauf, 20 Euro Abendkasse

21. Mai – Four Roses
Four Roses (Foto: Schwede Photographie / Timo Schwede) aus Leipzig, eine der bekanntesten Cover Rockbands, begeistern deutschlandweit ihr Publikum seit mittlerweile 15 Jahren! Mit Spielfreude, Energie und handwerklichem Können erobern sie schnell die Herzen ihrer Zuhörer. Gitarrero Flecke spielt die Leute schwindelig und jagt ihnen Gänsehautschauer über den Rücken, die Rhythmsection groovt und Rose am Mikro singt sich, charmant flirtend, durch die Rock History.

Dank ihres riesigen Repertoires, mit Klassikern von z.B. Pink Floyd, Rolling Stones, Neil Young, U2, Depeche Mode bis hin zu Metallica, den Red Hot Chili Peppers, Whitesnake, Héroes Del Silencio, aktuellen Songs von 3Doors Down, Snow Patrol oder Mando Diao aber auch eigenen Stücken, verstehen sie es, auf die Leute einzugehen und ziehen nie ein festgelegtes Programm durch.

Egal wo sie spielen, sie schaffen es immer wieder: Die Leute feiern!

Samstag, 21. Maium 21:00 Uhr

Eintritt: Abendkasse 15 Euro

Juli

16. Juli – 15 Jahre Barnabys Blues Bar

Unglaublich! Uns gibt es schon seit 15 Jahren…Wow…
Das wollen wir zusammen mit Euch feiern!
 
Zur Feier des Tages haben wir gleich drei Bands für Euch:
 
The Tangleheads
Touch
Rocking Horse
 
Der Eintritt ist frei!
Vorher ist ganz normaler Betrieb. Aber ab 17:00 Uhr lassen wir es zusammen krachen!
Wir freuen uns auf Euch!
 
 

August

19. und 20. August – Kultursommer im Magniviertel

Am 19. und 20. August haben wir wieder ein Event, das wir zusammen mit den anliegenden Gastronomen durchführen:
 
19. August
18:00 Uhr Beginn
19:00 Uhr Beth Williams
21:00 Uhr Crossfyre
20. August
19:00 Uhr The Stormy Weather Band
21:00 Uhr Touch
 

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei!

Vorher haben wir an beiden Tagen ab 14:00 Uhr ganz normalen Betrieb.

September

17. September – Hot`n´Nasty

Hot`n´Nasty existiert bereits seit Beginn der 90er Jahre und gehört zur ersten Liga der deutschen Blues- und Rockszene. Die Besetzung besteht aus Gründungsmitglied Malte Triebsch (Gitarre), Robert Collins (Gesang), Dominique Ehlert (Schlagzeug) und Jacob Müller (Bass).
Hot’n’Nasty wurde 2020 mit dem German Blues Award in der Kategorie ’Beste Band’ ausgezeichnet und war zudem 2018 und 2019 Finalist bei der German Blues Challenge.
Die Reaktion der Fachpresse auf ’Burn’ war überwältigend und Hot’n’Nasty wurde von diversen Magazinen zu einer der besten deutschen Bluesrock-Bands gekürt.„Hot’n’Nasty sind mit Abstand einer der stärksten Bluesrock-Bands in unseren Breiten.“, schrieb Guitar und wählte ’Burn’ zum Album des Monats September 2021 aus.
Und auch den internationalen Vergleich braucht Hot’n’Nasty nicht zu scheuen. Musicreviews berichtete zur Band: „Hot’n’Nasty kann sich locker mit den führenden Blues-Rockern aus der ganzen Welt messen“.
So ist es nicht verwunderlich, dass internationale namhafte Rockgrößen wie z.B. Wishbone Ash, Dr. Feelgood, Walter Trout, Ana Popovic und Chris Farlowe auf Hot’n’Nasty aufmerksam wurden und
die Band immer wieder als Support-Act verpflichteten.

Samstag, den 17. September 21:00 Uhr
Eintritt: 20 Euro Abendkasse

Oktober

01. Oktober – Honky Tonk in Braunschweig – Das Kneipenfestival

2022 heißt es wieder: Let’s honky tonk!
Der schönste Wandertag des Jahres.
Warum nur ein einziges Konzert besuchen, wenn an einem Abend gleich mehrere Livebands ihr Können zum Besten geben? Eine Nacht handgemachte Livemusik, frei nach dem Motto: nur einmal bezahlen, dafür überall live dabei sein! Von Rock bis Pop, von Soul bis Rock ‘n’ Roll. Also runter vom Sofa und rein ins Braunschweiger Nachtleben!

Bei uns werden an diesem Abend “Roadhaus” spielen.

ROADHAUS ist ein Quartett von Musikern, die jahrelang ihre Sporen in Raum Braunschweig verdient haben. Bands wie Deja-vu, Miss Paisley und Herman Löns Band waren zu ihrer Zeit richtungs- weisend und überregional bekannt. Jeder war der Lieblingsmusiker des anderen, und so war es logisch, dass ROADHAUS sich gründete. Musikalisch weit gefächert überrascht ROADHAUS durch wechselnde Stile, die ein breites Publikum ansprechen und begeistern.

Bluesiger Rock mit englischen und deutschen Texten zeigt auch die sprachliche Variabilität. Von Elvis, ZZTop über New Modell Army, Peter Gabriel bis Ton Steine Scherben so wie eigenem Material reicht das Repertoire der erfahrenen Musiker. Toto Jahn, der Sänger überzeugt durch eine charismatische rauchige Stimme er wird von Eddi Adam – Gitarre, der Rhythmussektion Tom Grove – Schlagzeug und Mitschi Schüler-Bass unterstützt.
Party und Abtanzen ist bei dieser Konfiguration unausweichlich und lässt das Konzert von ROADHAUS zu einem unvergesslichen Abend werden.

2. Oktober – Elizabeth Lee & Martin Hauke
Elizabeth Lee betritt die Bühne wie Blitz und Donner und verzaubert die Ohren und Herzen.
Ihre Stimme ist purer Southern-Rock und Blues, staubig und groovig wie die heiße Wüste von Texas. Sie wurde im Rahmen des South by Southwest Music Festival mit dem renommierten Austin Music Award in der Kategorie »Best Female Vocals« ausgezeichnet.
Begleitet wird sie von Martin Hauke, dem langjährigen Gitarristen von der europaweit besten Rolling Stones Tribute Band Voodoo Lounge. Sein Gitarrenstil ist so staubtrocken und kompromisslos, dass man denkt, seine Heimat ist irgendwo in Texas und nicht in der norddeutschen Tiefebene. Die beiden Musiker aus den unterschiedlichen Kontinenten haben sich sprichwörtlich gesucht und gefunden.
In ihrem Repertoire sind hauptsächlich eigene Songs der Texanerin sowie ein paar Nummern von ähnlichen Künstlern wie Lucinda Williams, Etta James und Johnny Cash.
Sonntag, den 02. Oktober um 20:30 Uhr
Eintritt: frei

14. Oktober – Black Market III

Gegründet wurde „Black Market III“ im Herbst 2011 von Scottie „Mad Dog“ Blinn, dem ehemaligen Frontmann der legendären, mehrfach preisgekrönten Band „The Mississippi Mudsharks“ aus San Diego. In der Vergangenheit hat er mit seiner ehemaligen Band auch schon mal mehr als 300 Nächte im Jahr gespielt und treibt Black Market III genauso hart, wenn nicht sogar noch härter, voran.
BMIII überschreitet musikalische Grenzen und verwendet den Blues als Grundton des Sounds. Zusätzlich zu ihrer Originalmusik bietet BMIII obskurere Coverversionen von Tom Waits, Tito & Tarantula, Leadbelly, Dead Weather, Social Distortion, Led Zeppelin und vielen mehr.
Diese Band lässt sich nicht in eine Schublade stecken – Blues und American Roots sind zwar fest verwurzelt, aber hier doch anders, als man zuvor gehört oder gesehen hat.

Freitag, den 14. Oktober 21:00 Uhr

Der Eintritt ist frei!

22. Oktober – Kris Pohlmann – ‘XV Tour 2022’

Das Konzert wird ins nächste Jahr verschoben!


Samstag, den 22. Oktober 21:00 Uhr
Eintritt: tba

November

03. November – Miller Anderson

Das Konzert wurde leider abgesagt.

NO SMOKING TONIGHT!
Gitarrist, Sänger, Songwriter und Woodstock Veteran Miller Anderson, der schon seit den 60ern mit allen Top Bands der internationalen Musikszene spielte, kam 1965 aus Schottland nach London und schloss sich zunächst mit dem späteren Mott the Hoople Frontman Ian Hunter zusammen. 1968 wurde er Mitglied der Keef Hartley Band mit der er fünf Alben als Songwriter, Gitarrist und Leadsänger aufnahm. Die Band trat 1969 bei dem legendären Woodstock-Festival auf.
 
Donnerstag, 03. November, 21.00 Uhr
Eintritt: tba 
 
 
05. November – The Tangleheads
 
Und wieder entern THE TANGLEHEADS die Bühne der Barnabys Blues Bar. Und jedes Mal war es ein voller Erfolg.

Da passt es, dass sie jetzt auch zu viert sind.
Freut euch auf viele gelungene Cover Interpretationen von bekannten und weniger bekannten Rocksongs aus fünf Jahrzehnten.
Und auch zwei bis vier eigene Stücke aus der Feder von Murph haben sie im Gepäck.

Samstag, 5. November ab 20:00 Uhr

Der Eintritt ist frei!

11. November – Q-bic

Q-bic kehrt auch in diesem Jahr in Barnaby’s Bluesbar zurück. Die
Disco-Funk-Band aus Hannover gilt schon seit 1998 als zuverlässiger Live-Act mit exzellenter rhythmischer Präzision. Der Stil der Eigenkompositionen steht in der Tradition von Prince, Jamiroquai u.ä., bestitzt aber doch einen ganz eigenen Sound.

Q-bic macht Tanzwütige ebenso glücklich wie Liebhaber technischer Perfektion.

Freitag, 11. November ab 21:00 Uhr

Der Eintritt ist frei!

19. November – Four Roses

Four Roses (Foto: Schwede Photographie / Timo Schwede) aus Leipzig, eine der bekanntesten Cover  Rockbands, begeistern deutschlandweit ihr Publikum seit mittlerweile 15 Jahren! Mit Spielfreude, Energie und handwerklichem Können erobern sie schnell die Herzen ihrer Zuhörer. Gitarrero Flecke spielt die Leute schwindelig und jagt ihnen Gänsehautschauer über den Rücken, die Rhythmsection groovt und Rose am Mikro singt sich, charmant flirtend, durch die Rock History.
Dank ihres riesigen Repertoires, mit Klassikern von z.B. Pink Floyd, Rolling Stones, Neil Young, U2, Depeche Mode bis hin zu Metallica, den Red Hot Chili Peppers, Whitesnake, Héroes Del Silencio, aktuellen Songs von 3Doors Down, Snow Patrol oder Mando Diao aber auch eigenen Stücken, verstehen sie es, auf die Leute einzugehen und ziehen nie ein festgelegtes Programm durch.
Egal wo sie spielen, sie schaffen es immer wieder: Die Leute feiern!

Samstag, 19. November um 21:00 Uhr
Eintritt: Abendkasse 15 EUR

3. Dezember – Stormy Weather Band feat. SENOR
Ganz sicher hat jedes einzelne Mitglied der Stormy Weather Band seine Gurus, Idole oder musikalischen Lieblingsgenres. Und gerade das Zusammenspiel des Einbringens der unterschiedlichen Einflüsse ergibt einen musikalischen Schmelztiegel, der es in sich hat. Das Ergebnis
ist wiederum einzigartig und unterscheidet sich extrem von dem „Nachgeäffe“ der Tribute Bands.
Die Stormy Weather Band interpretiert Songs, die zum allgemeinen Erbe des Rock’n’Roll und somit uns allen gehören und serviert sie auf ihre Weise, mal pikant, mal süß, mal scharf und auf jeden Fall mit viel viel Soul. Die Auswahl des Programms geht durch einen strengen Selektionsprozess und ist am Ende Bullet proofed.

Samstag, 3. Dezember ab 21:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!